susanne schuenke fine art - Aquarelle
Home | Ölgemälde | Aquarelle | Druck-Editionen | Kritikerstimmen | Über die Künstlerin | Ausstellungen | Links | Kontakt | English



Giraffe

Destiny

Gingko

Collector of Souls

Wenn man in maltechnischer Hinsicht das Aquarell mit einem Broadway Musical vergleicht, dann gebührt dem Ölgemälde der Rang einer Verdi Oper. Das erstere besitzt eine beschwingte Leichtigkeit, einen ganz charakteristischen Unterhaltungswert und kann dennoch auch eine mitreißende Geschichte erzählen. Dem zweiten steht die ganze Bandbreite eines Symphonieorchesters und hervorragend klassich trainierte Stimmen zur Verfügung, um den Zuhörer mit einem Libretto reich an detaillierten Charakterstudien ohne Kompromisse emotional in den Bann zu schlagen.

So kann das Aquarell trotz seiner Leichtigkeit und Farbfreudigkeit auch einen tiefergehenden Inhalt vermitteln - aber die Leuchtkraft der Farbpigmente kann aufgrund des zarten, transparenten, mit Wasser-gebundenen Malmediums über eine gewisse Intensivität nicht herausreichen - andererseits erlaubt aber gerade dieser Charakter des Aquarells eine einzigartige, mit keinem anderen Medium zu erreichende Frische und Spontaneität.



Giraffe - watercolor

"Giraffe", 1999
Aquarell 31 x 17 cm © Susanne Schuenke 1999
Von der afrikanischen Steppe schaut die Giraffe mit sanftem, neugierigen Blick in unsere Welt: den Hals gedreht, die Ohren aufgestellt, die Nüstern in den Wind gedreht; umgeben von der klaren blauen Luft, die gegen Abend in farbenreichem Panorama vom Ende des Tages erzählt.




Destiny - watercolor

"Destiny", 2000 ["Schicksal"],
Aquarell und Blattgold . 40 x 64 cm © Susanne Schuenke 2000
Verträumt und entspannt liegt die Personifikation des Schicksals auf einem imaginären goldenen Plateau. Obwohl die Bogengänge an italienische Renaissance-Architekturen erinnern, entzieht sich doch beim näheren Hinsehen die wahre Natur dieser Ebene unserem traditionellen Verständnis der dreidimensionalen Welt.
"Schicksal": von ihrer Hand hängt an feinen Fäden eine kleine hölzerne Puppe, der mit einer Augenbinde die Sicht genommen ist. Unwissend aller Gefahren hängt die Marionette über einem Abgrund wilden Wassers - ein Gleichnis dafür, daß wir alle mit unserem Freud' und Leid den spielerischen Launen des Schicksals ausgeliefert sind.




Gingko - watercolor

"Gingko" 1999, Aquarell
Gegen das klare Azur des Herbsthimmels gesetzt entfaltet der Gingko sein prachtvolles, strahlend goldgelbes Laub vor den tiefdunkelblauen Nadelbäumen. Ein einzeln stehender Baum - doch mit ihm kann man die Schönheit aller Bäume feiern, die seit Jahrmillionen auf der Erde leben. In der Evolution erschien der Mensch als Neuankömmling sehr viel später auf der Lebens-Bühne - nicht nur aus diesem Grunde sollte er den Bäumen, diesen ehrwürdigen pflanzlichen Organismen, Respekt zollen, ohne die er, nebenbei gesagt, nicht einen Atemzug lang leben könnte.




Collector of Souls - watercolor

"Collector of Souls"(Seelensammler), 2000,
Aquarell 45 x 20 cm © Susanne Schuenke 2000
Über goldene Stufen steigt das himmlisches Wesen hinauf zu höheren Sphären - und läd uns ein, ihm mit dem Geiste zu folgen. Seine äußerliche Erscheinung illusioniert eine menschliche Anatomie, um uns das Unvorstellbare anschaulich zu machen. Sein Weg schreitet hinauf, leichter als die Wolken, höher als die Sterne...



Home | Ölgemälde | Aquarelle | Druck-Editionen | Kritikerstimmen | Über die Künstlerin | Ausstellungen | Links | Kontakt | English
© Susanne Schuenke. 2000-2006